Job-Scheduling ist nur ein Teil der Automatisierung

Im Zuge eines Migrationsprojekts der EasiRun Europa bestand die Anforderung seitens des öffentlichen Auftraggebers darin, den existierenden Job Scheduler zu ersetzen und eine Alternative für die Batchsteuerung innerhalb der neuen Welt zu finden. Das Altsystem nutzte den IBM Job Scheduler OPC, um die Steuerung der JCL zu orchestrieren und auf operativer Ebene den Batchbetrieb zu verwalten. Als zukünftige Lösung wurde das Produkt OpCon der SMA Technologies platziert, welches neben dem reinen Job Scheduling als umfassende Lösung für das gesamte Thema
IT-Automatisierung in heterogenen Systemlandschaften dient.

Zusammen mit unserem Partnerunternehmen SMA Technologies erfolgte die Überführung der Logik von den Batch Loader Control Statements in ein relationales Datenbankmodell. Dies beinhaltete die Implementierung aller Vorgänger und Nachfolger, aller Abhängigkeiten sowie vorhander Kalender. Weitere Herausforderungen waren das Variablenhandling inkl. dynamischer Variablen über die verteilten Systeme sowie die Ablöse des OPC Preprozessors für das JCL Tailoring. Aufgrund verschärfter Sicherheitsanforderungen an das neue System wurde ein Self Service implementiert, um die operative Arbeitsweise der Anwender nicht einzuschränken und sie wie gewohnt agieren zu lassen.

Die Hauptanforderung innerhalb des Projekts bestand aus einer 1 zu 1 Umstellung des Job Schedulings, was durch den Einsatz von OpCon gewährleistet werden konnte. Neben dem reinen Job Scheduling eröffnen sich dank OpCon viele weitere Möglichkeiten, gesamte Prozessketten innerhalb des Unternehmens zu zentralisieren und zu automatisieren. Zudem besteht die Option, alle innerhalb einer Anwendungslandschaft verfügbaren Systeme anzubinden und zentral zu verwalten.

Neben der migrierten Anwendung gibt es in der offenen Welt eine Vielzahl weiterer Systeme wie Windows, Linux oder exotischere Betriebssysteme. Auch die Einbindung von Systemen wie SAP, Sourcecodeverwaltungs- oder Ticketsystemen und anderen Werkzeugen des Software Entwicklungsprozesses können ebenso wie Cloud Services über eine zentrale Stelle orchestriert werden. Dies ermöglicht die plattformübergreifende Einbettung komplexer Geschäftsprozesse in ein zentrales System. Vor allem im Umfeld stetig wiederkehrende Aufgaben lassen sich leicht automatisieren. Dies minimiert die Anzahl handwerklicher Fehler und verschafft den Spezialisten die Zeit die Sie benötigen, um sich mit komplexen Anforderungen zu beschäftigen.

"Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung." - Benjamin Franklin

Sie möchten weitere Details über die Vorgehensweise in diesem Projekt erfahren?
Melden Sie sich bei uns unter vertrieb@easirun.de oder +49 6081 9160-30!

+ Zurück zur Übersicht