NetCOBOL for Windows x64 Version 12.2 ist verfügbar – was ist neu?

NetCOBOL unterstützt nun auch:

  • Windows 7 SP1, 8.1,10
  • Windows Server 2008 R2, 2012, 2016, 2019
  • Microsoft SQL Server 2016, 2017

Neue Features:

Quellcode-Konvertierungsfunktion vor der Kompilierung:

Konvertiert regelbasiert die COBOL-Syntax von Drittanbietern in Quellcode, der von NetCOBOL kompiliert werden kann. Diese Funktion erstellt eine Zusammenfassung der Konvertierung und kann als solide Basis dafür dienen, ein Migrationsprojekt zielgerichtet anzugehen.

Migrationswerkzeug für Micro Focus COBOL-Dateien:

NetCOBOL kann nicht direkt auf COBOL-Dateien, die durch die COBOL-Syntax eines Drittanbieters erstellt wurden, zugreifen. NetCOBOL hat ein "COBOL-Dateimigrationstool" integriert, mit dem diese Dateien in das NetCOBOL-Format migriert werden.

Programmreparaturunterstützung:

In NetCOBOL integrierte Funktionen unterstützen bei der Programmreparatur. So können aus einem Kompilat die benötigten Quelldateien identifiziert werden. Dies ist besonders hilfreich, wenn Kompilate aus mehreren Quelldateien erstellt werden und diese nicht direkt erkannt werden können.

Speicherauszugsfunktion (dump function):

Speicherauszugsinformationen werden aus der ausführbaren Datei und dem Objektprogramm geschrieben. Es ist ein weiteres Werkzeug für das Debuggen einer Anwendung.

Angabe für Datenelementgrenze:

Kann mit der SYNCHRONIZED-Klausel die native NetCOBOL-Grenze oder die Systemgrenze angeben.

Cursoroperationsunterstützung:

Die Cursoroperation der SQL-Funktion kann bei Abschluss der Transaktion angegeben werden.

Pipe-Unterstützung für Standardeingabe:

Unterstützt das Lesen von Daten aus der Pipe.

Konfigurierbare JavaVM-Pfadangabe:

Die Angabe des jvm.dll-Pfads ist frei konfigurierbar.

Sie möchten mehr über NetCOBOL erfahren? Melden Sie sich bei uns! Per Mail an vertrieb@easirun.de oder rufen Sie uns direkt an unter +49 6081 9160-30.

+ Zurück zur Übersicht