Portierung einer z/OS-Anwendung nach Linux

Das Unternehmen

Die Citkomm ist ein großer kommunaler IT-Dienstleister in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Iserlohn. Zum Kundenstamm des Unternehmens zählen Kommunen ebenso wie öffentliche Unternehmen und Non-Profit-Organisationen. Die Citkomm zeichnet sich durch ein innovatives Produktportfolio aus, das sich aus individuellen IT-Dienstleistungsangeboten zusammensetzt. Die überwiegend technikaffinen Mitarbeiter bilden dabei die Basis für den Erfolg des Unternehmens.

Die Aufgabenstellung

Im Rahmen eines kontinuierlichen Modernisierungsprozesses des Gesamtportfolios stand die Citkomm vor der Aufgabe, einige auf einem z/OS-System vorhandene Anwendungen in ein Linux-Umfeld zu portieren. Die größte Herausforderung bestand darin, die auf dem Großrechner vorhandene IMS/DB-Datenbank durch ein adäquates Datenhaltungssystem im Linux-Umfeld zu ersetzen.

Nach der internen Pilotumstellung einer kleinen Anwendung und einer Angebotsanalyse verschiedener Dienstleister entschied sich die Citkomm für eine hausinterne Realisierung des Projekts auf Basis einer selbstentwickelten XML-basierten Datenhaltungslösung und des isCOBOL-Crosscompilers von Veryant. Im Rahmen dieses Projekts waren zahlreiche, zum Teil stark kontextabhängige Modifikationen des COBOL-Quellcodes erforderlich. Diese betrafen besonders die Anpassung der Programme an die Syntax des Zielcompilers sowie die kontextabhängige Modifikation der Datenbankzugriffe und weiterer Schnittstellen zur Anpassung an die Zielumgebung.

Da Citkomm früh mit einer äußerst aufwendigen und fehleranfälligen manuellen Codeanpassung rechnete, entschied sich das Unternehmen dazu, diese wichtige Teilaufgabe in Zusammenarbeit mit EasiRun umzusetzen.

Die Lösung

Grundlage für die Erstellung einer Lösung war die Spezifikation der notwendigen Codemodifikationen. Diese wurde durch die Citkomm erstellt und konnte mit Hilfe der Erfahrungen von EasiRun aus ähnlichen Projekten weiter optimiert werden.

Zur Umsetzung dieser Spezifikation baute EasiRun ein parserbasiertes Codetransformations-  und Testumfeld auf Basis von „EasiRun/SMART“ auf, das eine stufenweise und effiziente Implementierung der Vorgaben ermöglichte. Dabei wurde eine vollautomatisierte Prozesskette geschaffen, die von der Abholung des z/OS-Quellcodes über die Codetransformation, den Deploy in ein Testsystem und einen Compile bis hin zur Aufbereitung der Ergebnisse zur Ansicht in einem Webbrowser reichte. Korrekturen in der Spezifikation oder der Umsetzung sowie neue Anforderungen konnten somit innerhalb kürzester Zeit realisiert werden. Die reine Transformationszeit betrug somit nur 1-2 Minuten für ca. 500 Programme und ca. 230 Copybooks.

Neben der Transformation des Quellcodes übernahm EasiRun als deutscher Vertriebs- und Supportpartner von Veryant auch den Support und die Beratung bezüglich des eingesetzten isCOBOL-Crosscompilers.

Durch den Einsatz von Technologie und Know-how der EasiRun Europa GmbH konnte das Teilprojekt Codetransformation im gesteckten Zeitrahmen in hoher Qualität realisiert werden. Nach dem Abschluss der anderen Teilprojekte und umfangreichen Tests ging die erste portierte Anwendung im März 2012 ohne technische Probleme in Produktion. Weitere Anwendungen folgten in 2013.