Over 10 years we help companies reach their financial and branding goals. Engitech is a values-driven technology agency dedicated.

Gallery

Contacts

411 University St, Seattle, USA

engitech@oceanthemes.net

+1 -800-456-478-23

Das moderne Monitoring Tool für z/OS.

Z-RAYS_Logo

Z-RAYS macht Performance- Daten von z/OS verfügbar, nachvollziehbar und bereitet sie so auf, dass sie anschaulich visualisiert und exportiert werden können. Auf Basis der bestehenden Infrastruktur für den Zugriff auf Maschinendaten auf z/OS-Systemen sammelt das Tool Daten aus unterschiedlichen Quellen, darunter SMF-Datensätze, RMF, Syslogs und Sicherheitsprotokolle. Z-RAYS liefert Daten für alle gängigen Analyseplattformen und streamt diese nahezu in Echtzeit.

Analyse und Verwaltung aller Systeme

Z-RAYS sendet diese Daten an mehrere Ziele in verschiedenen Formaten und versetzt Administratoren in die Lage, Betriebssysteme, Datenbanken und andere Mainframe-Umgebungen zu analysieren und zu verwalten.

Performancedaten auf einen Blick

Die moderne Admin-Überwachung der Z-RAYS Konsole bietet eine umfassende Ansicht der Performance und Verfügbarkeit, die dem Administrator das Leben erleichtert und die es ihm ermöglicht, auf Basis von belastbaren Zahlen professionell zu handeln:

    • Mainframe-Performance-Problemen können über mehrere Subsysteme hinweg erkannt werden;
    • Ihre IT-Mitarbeiter können diese Probleme schnell isolieren und Maßnahmen ergreifen;
    • Statusverfolgung und Vorhersagen erlauben eine bessere Ressourcenzuweisung und Planung.

Z-RAYS gehört der gleichen Toolklasse an wie Common Data Provider, Intellimagic und EPV — verfügt jedoch über mehr und bessere Funktionen und bietet von allen Mitbewerbern den besten Leistungsumfang. Gleichzeitig wird die Leistung der überwachten Ressourcen nicht beeinträchtigt.

Für wen sich Z-RAYS eignet

Wenn Sie mit einer großen Infrastruktur arbeiten und vor organisatorischen oder technischen Herausforderungen stehen, weil die zunehmende Systemkomplexität zu viele Analysedaten produziert, ist Z-RAYS die Lösung Ihrer Wahl. Die Z-RAYS-Tools sind auf die typischen Herausforderungen zugeschnitten wie dynamische Arbeitsbelastung, veraltete Reporting-Prozesse, manuelle Analysen und nicht zuletzt Expertenmangel, wie er heute auf dem Markt zu beobachten ist: Z-RAYS stellt somit eine wirkliche Lösung für dieses Problem dar. 

Eine intelligente Datenerfassung über alle Quellen hinweg deckt alle relevanten Bereiche ab, einschließlich von SMF- und RMF-Datensätzen, Syslogs, Db2-Performance- Metriken (100, 101), Netzwerk-Performance- Metriken (TCP/IP, TCP/UDP), Metriken der Anwendungs- Subsysteme, Sicherheitsprotokolle und -ereignisse, Hardware-Performance-Statistiken und andere. All dies geschieht nahezu in Echtzeit. Um Datenmüll zu vermeiden ist es entscheidend, die richtigen Metriken und die Beziehung zwischen ihnen zu finden und relevante Informationen zu konstruieren, um ein Rauschen zu vermeiden. Genau das leistet Z-RAYS.

Dank KI-Algorithmen können Anomalien in Leistungsdaten automatisch erkannt werden. Dadurch werden Muster deutlich, die in der Zeitreihenmodellierung verwendet werden. Unregelmäßigkeiten in den aktuellen Daten können identifiziert, Prognosen auf Basis von historischen Daten abgegeben und Vorfälle können automatisch erkannt werden.

Der Umfang der Datensätze und nicht offensichtlicher Abhängigkeiten machen es Experten oder traditionellen Algorithmen unmöglich, diese Daten auszuwerten. Z-RAYS hingegen macht Unsichtbares sichtbar.

Z-RAYS umfasst die Installation, die benutzerdefinierte Parametrierung, das tägliche visuelle Monitoring, das Setzen von Alarmen und die Integration mit anderen Tracking- oder Analysetools. Dank des Funktionsumfangs der Tools hat der Administrator alle nötigen Informationen immer dort zur Hand, wo er sie benötigt.

Z-RAYS deckt alle Ebenen ab
Z-RAYS deckt alle Ebenen ab

Im Unterschied zu anderen Mainframe-Analyse-Tools lässt sich Z-RAYS spielend einfach in zahlreiche weltweit führende Überwachungs- und Analysetechnologien integrieren:

Elastic Stack (früher bekannt als ELK Stack) ist eine Sammlung der beliebten Open-Source QUARTER 4.  Es umfasst die Software-Tools Elasticsearch, Logstash, Kibana und Beats.

Dynatrace ist eine beliebte All-in-One-Lösung zur PerformanceÜberwachung von Anwendungen und Cloud-Infrastrukturen, Digital Experience, Business Analytics und AIOps.

Compuware Strobe, Zabbix, Splunk — Z-RAYS lässt sich von Haus aus auch in zahlreiche andere Tools integrieren.

Wie Sie von Z-RAYS profitieren

Z-RAYS automatisiert maßgeblich die Überwachung, schafft viele manuelle Arbeitsschritte ab und erreicht eine zeitnahe Identifizierung der Ursachen von Vorfällen. Es liefert Warnungen, erlaubt die Konfiguration von Ausnahmen und Anomalien und trifft Vorhersagen zur Ressourcenerschöpfung. Bessere Überwachung bedeutet eine Verringerung der MSU (Million Service Units) und der damit verbundenen Kosten für den Prozessor, was sich in einer spürbaren Kosteneinsparung niederschlägt. Das Tool schützt Ihre Unternehmensprozesse vor Ausfällen und damit verbundenen Verlusten. Zudem liefert es wertvolle Informationen für die richtige Ressourcenplanung.

In der Praxis sparen Administratoren viel Zeit bei der Problemlösung. Gleichzeitig werden die Kosten für die Überwachung der Systeme reduziert.

Z-RAYS leistet somit einen entscheidender Beitrag zur umfassenden Mainframe-Überwachung und zum verteilten Monitoring im Rahmen eines einheitlichen und umfassenden Mainframe-Managements.

Wie Z-RAYS funktioniert

Z-RAYS besteht aus zwei Agenten und einem Dashboard. Die Agenten laufen rund um die Uhr und können die Leistung der zIIP-Prozessoren voll ausnutzen. Beim Monitoring werden Daten aus unterschiedlichen Quellen erfasst:

Z-RAYS RMF Agent: Er liefert z/OS-Performance-Metriken auf Basis der in der IBM Resource Management Facility (RMF) verfügbaren Daten. Der RMF Agent wählt aus, formatiert und sendet in Echtzeit die wichtigsten Leistungsmetriken an externe Analysesysteme.

Z-RAYS SMF/LOG Agent: Er liefert z/OS-Performance-Metriken auf Basis der in der System Management Facility verfügbaren Daten. SMF Agent deckt alle aus Performance- Sicht wichtigen Daten ab. Er vereinfacht das Sammeln, Parsen und Visualisieren von Ereignissen aus allen z/OS-Systemprotokollen und stellt sie an einem zentralen Ort dar.

Funktionsweise von Z-RAYS
Funktionsweise von Z-RAYS

Das Dashboard bietet aussagekräftige Berichte, Grafiken und Diagramme. Z-RAYS kommt von Haus aus mit einer Reihe von vordefinierten Dashboards, mit deren Hilfe zusätzlich zur Darstellung in Elastic, Dynatrace oder anderen Tools professionelle, umfassende Administrator-Ansichten konfiguriert werden können. Die häufigsten SLOs basieren auf den wichtigsten Metriken.

Z-RAYS Dashboard
Z-RAYS Dashboard

Jeder Anwendungsfall speist sich aus einer Reihe von Metriken, die Einfluss haben auf die Bewertung innerhalb von Z-RAYS:

    • SL01: CP-Prozessorauslastung nach System,
    • SL02: zIIP-Prozessorauslastung nach System,
    • SL03: CPU nach Job, Top x,
    • SL04: zIIP nach Job, Top x,
    • SL05: Speicher nach System,
    • SL06: Netzwerkauslastung.

Die Präsentationsschicht basiert auf ELK oder Dynatrace. Sie kann nach den verschiedenen Metrikwerten gefiltert und sortiert werden. Mit den Drill-Down-Methoden ist es einfach, zu den Low-Level-Dashboards, Charts oder Quelldaten im JSON-Format zu gelangen. Das Dashboard liefert auch die Methoden zur Erstellung von Alarmen, die auf Machine-Learning- Algorithmen basieren. Diese können die Durchschnittswerte für alle Metriken vorhersagen und zur Auslösung von Alarmen in verschiedenen Formaten verwendet werden: Ereignisprotokollaufzeichnungen, Hervorhebungen, Eingaben in Kundensysteme.

Unten stehend sehen Sie einen Beispiel-Screenshot aus dem Dashboard in der Elastic-Umgebung: